Bandera im Hill County Texas

Bandera im Hill Country / Texas. Hier treffen wir Red Neck 

und andere Bewohner des kleinen Ortes.

Red Neck ist ein Longhorn Bulle der am späten Nachmittag vielleicht noch geritten wird.

Heute findet in Bandera der Fonda Freeman Gedächtnisritt statt, wie wir erfahren. Fonda Freeman starb vor kurzer Zeit bei einer Planwagenfahrt. Ihre Schwester überlebte schwer verletzt. Nach dem Ritt durch den Ort gibt es noch ein BBQ. Der Erlös der Veranstaltung und der Spendenaktion geht an die Familie.

Gegen Mittag versammeln sich die Reiter auf der 11th Street vor der Bike Bar und reiten durch die Stadt.

Jung und alt, durch die örtliche Polizei gesichert, reiten durch den Ort. Die Stimmung ist nicht fröhlich sondern eher gedrückt. Schaulustige stehen wie wir am Straßenrand, aber die Überwiegende Mehrheit sind Einheimische, die persönlichen Anteil nehmen. 

Zu einem anderen Anlass hätten wir beide mehr Spaß gehabt, trotzdem war es für uns interessant dabei sein zu dürfen. Im Sommer finden in diesem typischen Western Dörfchen häufiger solche Veranstaltungen statt, allerdings ist der Anlass ein anderer.

 

Von Bandera aus begannen im 19. Jahrhundert hier die Vieh Trecks auf dem Great Western Cattle Trail. 

Der Küchenchef erinnert eher an einen alten Wikinger als an einen Texaner. Wir müssen unsere Meinung revidieren. Nicht alle Texaner tragen ständig Hut, Jeans und Westernstiefel. bevor wir heute weiterfahren besorgen wir uns vom BBQ eine Portion Kipp mit Kartoffelsalat und Beans. Schön scharf mit viel Peperoni.

Bandera hat seine Ursprünglichkeit bewahrt. Im Sommer gibt es hier Biker Treffs und der Ort ist voller Leben. Wir gesellen uns zu den wenigen Bikern die sich hierhin verfahren haben. Eine Kneipe ist uriger als die andere. Fast jeden Abend gibt es Veranstaltungen mit Country Musik. Wir besuchen neben dem Bike Lokal noch die älteste  Honky Tonk Bar in Texas, die  Arkey Blue`s Silver Dollar Bar. Das Licht ist gedämpft, die Akustik schlecht und die Stimmung super. Am Nachmittag ist wie jedes Wochenende Jam Session angesagt. Die Musiker wechseln ständig oder spielen zusammen. Wie jeder halt möchte. Der Texaner bringt seinen Whiskey mit in die Bar und ordert zusätzlich noch Bier. Wir probieren die einheimische Marke "Lone Star". Was wir nicht wußten, du trinkst eine Flasche und bringst drei Flaschen weg. Ich glaube dem Gebräu ist ein Diuretikum zugesetzt.

Ich weiß nicht was die Amerikaner mit dem ganzen Trödel wollen. Überall, wohin wir auch kommen finden wir sogenannte Antiquitätenläden, die überwiegend mit Gerümpel voll gestellt sind. Vereinzelt entdecken wir aber auch für uns interessante Objekte. Leider ist unser Auto nicht groß genug und wir entscheiden uns gegen einen Kauf. Schade, in der Cola Gefriertruhe würden alle Getränke unserer Wiederkehrfeier hineinpassen.

Im Frontier Times Museum finden wir fast die gleichen Sachen wie im Trödelladen, nur das wir hier Eintritt bezahlen müssen und der Schwerpunkt auf die Western Historie gerichtet ist. Bei einigen zur Schau gestellten Geräte sind wir froh, das wir zu einer anderen, fortschrittlicheren Zeit leben. 

Vor unseren nächsten Zahnarztbesuch müssen wir keine Angst mehr haben. 

Auch können wir beruhigt demnächst einen Hairdresser aufsuchen. Das einzige Risiko ist, sie kann nicht schneiden und weiß nicht so recht was sie machen soll.

Gut das sich die Zeiten geändert haben. Gute neue Zeit.

Zwei Tage verbrachten wir in hier und sind bekannt wie ein bunter Hund. Der Abstecher ins Landesinnere erwies sich mal wieder als richtig. Tolle Typen, tolle Atmosphäre und tolle Bekanntschaften haben wir getroffen, kennen gelernt.

Wir fahren weiter ohne Westernstiefel und Pferdeanhänger. Auch Red Neck überlassen wir schweren Herzens weiterhin seinem Besitzer.

Für uns heißt es weiter ziehen mit 130 PS unterm Hintern.

Nächster Stop soll in San Antonio sein, wo wir nach kurzer Fahrt ankommen werden. Übernachtet wird bei Walmart. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Janni und Herbert (Mittwoch, 24 Januar 2018 17:54)

    Bilder und Bericht wieder 1A . Vor allem das Bild mit den BH´s an der Decke....
    Weiterhin : Gute Reise .
    Janni und Herbert

  • #2

    Anne (Samstag, 27 Januar 2018 08:03)

    Die Bilder bringen echt was rüber.
    Vor allem das BBQ ! Das war aber kein „ Weber Grill „�

  • #3

    Elke und Reinhard (Dienstag, 30 Januar 2018 21:49)

    Tolle Bilder , super Cola Gefriertruhe;) kann ich mir sehr gut gefüllt vorstellen(prösterchen :)) . Wünschen euch noch viel Spaß und viele schöne Erlebnisse . Eine Frage noch , habt ihr eure BH’s wieder mitgenommen ?:) ? GLG...