Die Bikinis liegen zu Hause im Schrank

Das im Winter in Kanada viel Schnee liegt und lausig kalt ist,war mir bekannt. Deswegen sind wir im Sommer hier.

Das es im Sommer aber so extrem heiß sein kann überrascht mich. Unsere Schränke sind gefüllt mit allen möglichen Kleidungsstücken, aber die Bikinis haben wir zu Hause gelassen.

 

Die Räder benutzen wir hauptsächlich um schneller zu den Duschen zu gelangen, Brennholz oder Schmutzwäsche zu transportieren. Für längere Fahrten um die Umgebung zu erkunden ist es zu heiß. Selbst Silvia sitzt mehr im Schatten als sich zu bewegen.

In den letzten 2 Wochen hatten wir gerade mal 2 Tage mit kühlen Temperaturen und Regen. Mittlerweile liegen die Temperaturen über 30 Grad im Schatten, versteht sich. So einen Sommer wünscht man sich jedes Jahr zu Hause. Wir erholen uns für 5 Tage in den Badlands. Momentan bewegen wir das Auto mehr als uns selbst. Über das Wochenende war alles ausgebucht und wir mußten für 2 Tage auf einem sog. OF Platz verbringen. Kein Strom, kein Schatten. Heute sind wir wieder umgezogen und stehen unter Bäumen.

 

 

Die Hitze ist extrem, das einzige was hier fehlt ist eine Badegelegenheit. Zu den Temperaturen passen eigentlich nur ein weißer Badestrand in der Südsee und Hängematten unter Palmen.

Wir müssen uns mit der Sprinkleranlage begnügen, die für kurze Zeit etwas Abkühlung bringt.

 

Wir haben 34 Grad. Die Luft steht. Hin und wieder lauwarmer Wind, der nicht erfrischt, sondern nur meine Frisur ruiniert. Sahara Wetter.

Zu essen gibt es, den Temperaturen angemessen Obstreis und Kuchen von gestern.

Im Glauben mehr Frische beim Radfahren zu bekommen, wagen wir den

4 Km  !!! langen Loop. Pustekuchen. Naß geschwitzt falle ich nach der kurzen Strecke in den Liegestuhl.

Heute ist der 23. Juli, 23.00 Uhr. Außentemperatur 26 Grad, Zimmertemperatur 29 Grad. Na dann gute Nacht. 

 

Eine gute Nacht war es nicht. Außer der Hitze kam pünktlich mit der Nachtruhe ein starker Sturm auf. Hektische Aktivitäten auf dem Platz waren die Folge. Markisen wurden schnell eingefahren, Campingausrüstung in Sicherheit gebracht und alle Lagerfeuer gelöscht. 

Am nächsten Morgen ist es kühl und der Wind hat eine unangenehme Frische. Ein paar Grad mehr könnten es schon sein. Kommt auch noch. Für die nächsten Tage sind Temperaturen bis 36 Grad angesagt. Hoffentlich stimmt die Vorhersage nicht. 

Na ja, das Wetter kann es einem ja nie recht machen!!! Trage heute vorerst eine lange Hose.

 

 

Für die Jungs, die die Anlage in Schuss halten, gibt es heute viel zu tun. Einige Bäume haben den Sturm nicht überlebt. Zum Glück sind keine Autos, Wohnmobile oder Menschen zu Sachaden gekommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    baffullys (Montag, 24 Juli 2017 20:42)

    Ganz liebe grüsse aus dem regnerischen Moers....schön dass es euch gut geht....also einfach klasse Reiseberichte....sehr interessant...kauft euch doch bikinis...oder so....bis bald...liebe grüsse buffy ulla

  • #2

    Herbert (Dienstag, 25 Juli 2017 00:27)

    Tolle Bilder ! Danke .
    Gruß Herbert