Bärenkunde

 

 

Für alle, die Nachhilfeunterricht in Bärenkunde benötigen.

Wer alles über Bären weiß, kann den Artikel ignorieren.

Je mehr ich über Bären erfahren habe um so größer wird der Respekt vor den Tieren. Inzwischen haben wir uns mit Bärenspray eingedeckt. Jetzt muß ich nur noch hoffen, das der Wind bei einem möglichen Einsatz, ich hoffe er kommt nie, aus der richtigen Richtung kommt. Ansonsten!?   Freut sich der Bär und ich habe das Nachsehen!!!

Also, ihr habt gelernt, in Kanada gibt es Schwarzbären- und Grizzlies, was ist ein Grizzly, was ist ein Schwarzbär?

Mittlerweile hatten wir das Glück Grizzlies zu sehen. Gestern einen mit hellen und einen mit braunem Pelz. Heute waren gut verdeckt durch Sträucher eine Bärenmutter mit 2 Jungen zu beobachten.

Ich bin froh im Auto zu sitzen und nicht auf einer Wanderung zu sein. Ich glaube das Verhalten eines Bären, ob es defensiv oder offensiv ist, werde ich nie verstehen. Mir ist es auch egal, denn nachdem ich die Lektüre gelesen habe ist mir die Lust  auf eine Wanderung vergangen. Allein der Satz: Ein beutehungriger Bär will Sie fressen. Kämpfen Sie um ihr Leben. Ich bin nicht David mit der Steinschleuder und werde den Kampf eh verlieren. Also gehe ich der Konfrontation lieber aus dem Weg.

Ich gehe ja auch in Afrika nicht alleine durch die Savanne wo Löwen sind.

Silvia hat mittlerweile ebenfalls mehr Respekt vor den Tieren.

 

 

Zur Straße hin schützen die Sträucher die 2 Jungbären. Bei Gefahr ist die Mutter mit den Kleinen schnell wieder im dichten Wald verschwunden.

 

Wer findet das versteckte 2. Jungtier?

Da wir gerade bei, für den Menschen, gefährlichen Tieren sind. 

Eine andere Spezies, zwar etwas kleinen, ist nicht minder schlimm.

Zu Milliarden summen sie um einen herum. Die Luft ist schwarz.

Am Aussichtspunkt ( an einem See ) bleiben wir aus Sicherheitsgründen im Auto.

Das Verhalten der Mücken ist mir bekannt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jutta (Donnerstag, 25 Mai 2017 10:25)

    man bin ich froh, daß ihr kapiert habt, daß ihr in eurer Büchse bleiben müßt
    ein Bärenkind läuft rechts neben der Mama das zweite links von ihr im oberen Quadant zwischen 9 un 10 Uhr streckt es seine Nase in die Luft.
    Habe ich jetzt eine Reise zu den Bären gewonnen ?

  • #2

    Die "Asbergerinnen" (Sonntag, 28 Mai 2017 20:39)

    Ein sommerliches Hallo an "Hudson's Bay daughter" und Paparazzi, wir sind ja total überrascht und begeistert, wieviele Einträge inzwischen zu lesen sind. Sollten wir Euch besser "Bärenflüsterer" nennen? ( Tabby und Funny können Euch ja jetzt nicht mehr erschrecken). Alle Fotos sind absolut gelungen. Schön, dass wir so an Eurem Abenteuer teilhaben können. Es ist spannend, lustig und interessant und...auch noch lehrreich. Also die Bären,...sehen ja wirklich entspannt und satt aus. Wenn ich an die abgemagerten Eisbären( auch Mutter mit Kinder) auf Spitzbergen denke, ohne Bärenjäger durften wir uns keine 50 m wegbewegen. Und das Bild von den Weinbergen, mal ehrlich...das ist doch ein Foto vom Rheinsteig! Konnten auch noch nie so genau Spechten bei der Arbeit zusehen, super. (Morgen muss ich auch wieder so "klotzen"). Wir freuen uns auf die nächsten Berichte und Bilder, und paßt gut auf Euch auf. Ganz liebe Grüße aus der Heimat !!