Der erste Bär in der Kamera

Da ist er endlich. zum 1. Mal und hoffentlich nicht zum letzten Mal

Wieder während der Fahrt. Er steht am Straßenrand, wir sehen ihn, wenden bei der 1. Gelegenheit und er ist immer noch da.

Sobald wir die Fahrt verlangsamen und versuchen zu halten flüchtet er in den Wald. Er hat noch mehr Angst als ich bei der Wanderung. Gut zu wissen. Ich hoffe die anderen Bären, die wir vielleicht noch sehen verhalten sich ähnlich und kommen nicht näher.

Das war gestern, heute haben wir gleich 2 Bären auf der Strecke gesehen. Sehen wir in der Ferne einen schwarzen Punkt vermuten wir, bes. ich, einen Bären. Kann dann aber auch ein grünes Schild oder eine kleine Tanne sein.

Dieser Bär war so träge, wir standen mit dem Auto direkt vor ihm und er ist liegen geblieben. Das lag wahrscheinlich an dem Getränk, was er getrunken hat.

Auch in Kanada gibt es Banausen die alles aus dem Fenster werfen. Das Nesquik Getränk hat ihm bestimmt nicht gut getan. 

Wir lassen ihn mal alleine mit seinem Spielzeug.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Ehli (Donnerstag, 18 Mai 2017 06:19)

    Na ich kann euch sagen , man muss als Fahrer Nerven behalten, ist der Punkt noch so klein und schwarz, tritt die Bärpanik aus. Aber schon imposant.

  • #2

    Ehli (Donnerstag, 18 Mai 2017 06:31)

    Hallo Elke und mein Kumpel, Anweisungen gebe ich immer werden nur nicht sofort oder garnicht ausgeführt, beim hacken werden wie ( Marita) immer besser .gestwrn hatten wir den ersten richtigen Frühlingstag . Die Eindrücke sind nach wie vor riesig seid gedrückt

  • #3

    Jutta (Donnerstag, 18 Mai 2017 19:32)

    Der Bär ist sicher nur losgelaufen um den Büchsenöffner zu holen. Rate euch in dem Gebiet nicht mehr aus eurer Dose raus zukommen. Der zweite Bär war sicherlich satt hat mit dem Getränk aus der Dose den letzten Touristen runtergespült.
    Liebe Grüße aus der Heimat

  • #4

    Mary (Freitag, 19 Mai 2017 17:24)

    Wow....wie schön...Bären zum greifen nah...!..grins...Ich kann mir Marita dabei so richtig vorstellen.Aber es wird sich mit der Zeit legen...,!,es werden sicher noch ein unterwegs sein. Wir beneiden euch und wünschen weiterhin imposante und spannende Erlebnisse. Also....immer schön die Augen auf....winke.....mary und earlybird

  • #5

    Marita (Samstag, 20 Mai 2017 06:53)

    Hi Mary. Die Bären sind immer wieder faszinierend. Sehen bislang 2 bis 3 am Tag. Hoffen natürlich noch auf Mutter mit Kindern. Das wäre dann ein Sechster im Lotto. Silvia verdreht schon die Augen weil sie ständig halten muß.

  • #6

    SaBi from zuhause wo auch schön is (Montag, 22 Mai 2017 03:35)

    Hallo ihr zwei...
    ich brauchte von Anfang an keine Homepage Adresse einzugeben, um im Blog zu antworten. (Ist ja auch kein Sternchen vorgesehen -s.unten Pflichtfelder haben Sternchen)
    Endlich mal nicht nur Schilder die auf landestypische Tiere hinweisen... Menno, was hab ich schon Elch- , Bären und Reh-Schilder gesehen.... ich kann mir euern Herzschlag vorstellen... man meint, es schlägt im Hals... oder?? Aber nichts übertreiben Marita.... so wie beim Holz hacken... immer schön auf Silvia hören... wir haben ihr in all den Jahren, die wir uns kennen, schon viel mitgegeben... ! Du kennst uns doch... ja? Maritaaaaaaa!! Man kann die Fotos ja später auch zoooooomeeeeeennnn ... ok??
    Lieben Gruß
    SaBi

  • #7

    Marita (Montag, 22 Mai 2017 05:15)

    Hi Sabine. Wünschen Dir eine ruhige Nachtschicht. Habe lange gebraucht bis ich Dich verstanden habe. Der Groschen ist aber gefallen. Haben heute die Bärentatzen vom Auto entfernt.
    Marita